Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Ernst Karl. Balsam und Gift.

Hg. Gisela Vetter-Liebenow. Berlin 2000.

24 x 30 cm, 111 S., 99 Abb., davon 74 in Farbe, geb.
Ob Sie die Arbeiten von Ernst Kahl »einfach tierisch« finden wie der Playboy oder »eine eindeutige Sache für den Staatsanwalt« und dem Künstler »die weiteste Verbreitung wünschen wie die taz, oder ob Sie dem Spiegel zustimmen, der ihn als »ein traurig-komischen, manchmal bösen und grotesken« Künstler bezeichnet. Auf jeden Fall sollten Sie der Münchner Stadtzeitung folgen, die meint: »Ernst Kahl ... gehört in jeden besseren Bücherschrank.«
Versand-Nr. 69620
23,96 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten