Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Erich Sokol. American Natives.

Hg. Wolfgang Krug. Wien 2012.

23,5 x 32 cm, 208 Seiten, 150 teils farbige Abb., geb.
Ein Stipendium für das Institute of Design in Chicago ermöglichte Erich Sokol in den späten 1950er Jahren einen zweijährigen Aufenthalt in den USA. Ein Traum, von vielen geträumt, wurde für den jungen Karikaturisten wahr. Amerika bot ihm nicht nur Karrierechancen, etwa Kontakt mit Hugh Hefner, für dessen »Playboy« er rund 30 Jahre lang tätig sein sollte. Amerika bot auch eine große Vielfalt an Eindrücken, die den kritischen Geist des Künstlers anregten. Seine persönlichen Eindrücke hielt Sokol in satirischen »Charakterstudien« fest, die 1960 unter dem Titel »American Natives« in New York in Buchform veröffentlicht wurden. In der nun erstmals vorliegenden deutschsprachigen Ausgabe wurden den Zeichnungen auch fotografische Arbeiten von Sokol gegenüber gestellt. Persönliche Stellungnahmen aus Briefen und Tonbändern, Erlebnisberichte und theoretische Abhandlungen unterstreichen den sozialkritischen Ansatz des Künstlers. Limitierte Auflage (999 Expl.)
Versand-Nr. 576310
Statt 39,90 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten