Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Einar Schleef. Bildernachlass.

Von Michael Freitag. Stiftung Moritzburg Halle 2011.

12,5 x 19,5 cm, 128 Seiten, 120 meist farb. Abb., pb.
Das Buch ist ein Führer durch den Bildernachlass, der in der Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt in Halle betreut wird. Ein Text zur Bedeutung des bildnerischen Schaffens im Gesamtwerk von Schleef wird ergänzt durch kurze Einführungen in einzelne Werkgruppen und Motivreihen, so dass auch die Entwicklung des Bilddenkens durchgehend nachvollziehbar wird. Der Bildernachlass umfasst mehr als 6.500 Zeichnungen und 157 Gemälde. Einar Schleefs Rang für die Kunstgeschichte des ausgehenden 20. Jahrhunderts ist noch gar nicht ermessen. Man entdeckt einen hochkarätigen Zeichner, aber auch einen inspirierten Maler, der völlig neue Bildformen wie seine Tagebuchbilder oder komplexe Bildinszenierungen zu Theaterstücken entwickelt hat. Der Nachlassführer erscheint nun zur Ausstellung »Einar Schleef. Ich bin ein anderer in mir. Lebensorte.« anlässlich des 10. Todestages dieses ungewöhnlich vielseitigen Künstlers.
Versand-Nr. 549428
24,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten