Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Ansgar Nierhoff. Zu Einem aus Einem. Skulpturen im öffentlichen Raum.

Von Christoph Brockhaus, Dirk Schwarze u.a. Heidelberg 2006.

25 x 31 cm, 288 Seiten, 156 Duoton-Abb., geb.
Mit Kunst im öffentlichen Raum verlässt der Künstler den sicheren Hafen. Das erfordert Einiges an Mut, Ausdauer und Selbstbewusstsein. Über 60 Skulpturenprojekte im öffentlichen Raum hat Ansgar Nierhoff (Jg. 1941) in knapp 35 Jahren in Deutschland realisiert sowie zahlreiche prämierte Entwürfe für Mahnmale und Platzgestaltungen erarbeitet. Im Zentrum des künstlerischen Schaffens steht dabei stets die Frage der Wirkweise von Skulptur an spezifischen Orten unter der Bedingung ihrer Autonomie: Wie werden Betrachter in den ästhetischen Prozess einbezogen? Kann Skulptur Einzelheiten unseres Alltagsbildes hervorheben oder überhaupt sichtbar machen? Welche Potenziale setzt sie frei? Dieser Dialog zwischen Kunstwerk und Betrachter ist ein zentraler Aspekt des Buches und wird in Beiträgen u. a. von Manfred Schneckenburger, Christoph Brockhaus und Justus Jonas ausführlich behandelt. Die erstmals zusammenfassende Darstellung und Erörterung der Außenraumskulpturen von Ansgar Nierhoff beleuchtet nicht nur den eigentlichen Kern seines Oeuvres, sondern liefert darüber hinaus für das Thema »Kunst im öffentlichen Raum« ebenso wichtige Denkanstöße wie für die Frage nach öffentlichem und privatem Kulturengagement. (Text dt., engl.)
Versand-Nr. 734233
Statt 48,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten