Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Andy Warhol. Drag and Draw. The Unknown Fifties.

Von Nina Schleif. München 2018.

24 x 29 cm, 144 S., 112 farb. Abb., geb.
Warhols Frühwerk, bevor er zum Begründer der Pop Art aufstieg, ist bislang wenig bekannt, zugleich jedoch enorm einflussreich für sein gesamtes Werk. Im Fokus der Publikation stehen zwei Serien von Zeichnungen der 1950er-Jahre, in denen Warhol erstmals das kontroverse und sehr persönliche Thema des Spiels mit Geschlechterrollen verhandelte. 1953 schuf Warhol zwei einzigartige Zeichnungsserien, die sich eklatant von seinen Auftragsarbeiten unterschieden. Die eine, ein brillantes Ensemble von ausdrucksstarken Frauen, entwickelte er nach Fotos von Bühnenstars - und von Männern in Frauenkleidung. Noch weiter ließ er sich auf die Kunst des Geschlechter- und Rollenwechsels mit einer zweiten Serie ein: Porträts von Männern in extremer, weiblicher Aufmachung. Ausgiebig beleuchtet die Autorin, Nina Schleif, Warhols Arbeiten und deren Ursprünge in Fotografien, die sein Freund Otto Fenn explizit für Warhols Zwecke anfertigte. »Drag & Draw« wirft dabei zugleich Licht auf New Yorks verborgene Schwulen- und Drag-Szenen während der repressiven 1950er-Jahre.
Versand-Nr. 1036904
34,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten