0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Jacopo Tintoretto. Der Gonzaga-Zyklus in der Alten Pinakothek.

Hg. Alte Pinakothek, München, Texte von Andreas Burmester.

22,5 x 27,5 cm, 256 S., 215 Abb., davon 128 in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 156167
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Katalog, München 2000. Jacopo Tintoretto, der Schöpfer der erzählerisch reichen wie phantasievollen, mitunter phantastisch expressiven Folgen für die Scuola di S. Rocco, ist neben Tizian und Veronese einer der angesehensten Maler Venedigs im 16. Jahrhundert. Sein Gonzaga-Zyklus in der Alten Pinakothek, der zu den bedeutendsten Historienzyklen des 16. Jahrhunderts gehört, ist dennoch bisher nicht angemessen gewürdigt. Tintoretto schuf die Folge von acht Gemälden im Auftrag des Herzogs Guglielmo Gonzaga für zwei heute noch existierende Säle im Palazzo Ducale in Mantua. Die erste, 1579 vollendete Serie ist den vier Mantuaner Markgrafen gewidmet, die zweite, im Mai 1580 fertiggestellte, den Herzögen Federico II. und Francesco III.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.