Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kunst- & Künstlerbücher über Italienische Kunst bis 1800
| | zurück zur Liste

Giorgio Vasari - Kunstgeschichte und Kunsttheorie - Eine Einführung in die Lebensbeschreibungen berühmter Künstler

Hg. von Alessandro Nova. Berlin 2004.
19 x 14 cm, 288 S., mit zahlreichen, zum Teil farbigen Abbildungen, Kartoniert.
Bearbeitet von Matteo Burioni und Sabine Feser. In der neuen Übersetzung von Victoria Lorini. Giorgio Vasari (1511-1574) der große Mann aus Arezzo in der Toskana, war ein Universalgenie: Maler, Architekt (er war Baumeister der Uffizien), Berater der Medici, Kunstsammler, Historiker. Sein Hauptwerk sind die Leben der hervorragendsten Künstler, kurz: Le vite. Dieser erste Band der Neu-Übersetzung und -Kommentierung der Vite zeigt Vasari als Kunstkenner. Er enthält sämtliche Einführungen in das Gesamtwerk: Eine Beschreibung und Wertung des berühmten Streits zwischen der Malerei und der Bildhauerei um die Krone der Kunst (der sogenannte Paragone-Streit), eine kleine Philosophie über den Ursprung der Kunst und eine Epochengliederung, die für die gesamte europäische Kunstgeschichte wirkungsmächtig wurde - von der Epoche Cimabues, »noch weit von der Vollkommenheit entfernt«, bis zur »maniera moderna«, die mit Masaccio beginnt und sich mit dem »göttlichen« Michelangelo vollendet ... Vasari verwendet dafür zum erstenmal das Wort »Wiedergeburt« Ein Glossar, das alle wichtigen Grundbegriffe Vasaris erläutert, macht diesen Band für die Lektüre des Gesamtwerks unentbehrlich.
Versand-Nr. 268097
16,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten