Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kunst- & Künstlerbücher über Deutsche Kunst bis 1800
| | zurück zur Liste

Ulrich Loth. Ein deutscher Maler zwischen Caravaggio und Rubens.

Katalog, Staatsgemäldesammlung München 2008.

21 x 26,5 cm, 336 Seiten, 201 Abb., davon 157 farbig, geb.
Ulrich Loth (etwa 1599-1662) war nach Peter Candid der bedeutendste Münchner Maler im 17. Jahrhunderts. Als Schüler Candids wirkte er bei der Ausmalung der Residenz unter Kurfürst Maximilian I. von Bayern mit, der ihm eine vierjährige Reise nach Italien ermöglichte. An den Münchner Hof zurückgekehrt, verarbeitete Loth die Eindrücke italienischer Kunst und zählte zu den ersten Nachfolgern Caravaggios in Deutschland! Spätere Werke lassen die Auseinandersetzung des Künstlers mit der hoch-barocken Bildsprache des Peter Paul Rubens erkennen. Die Publikation stellt das Schaffen dieses außergewöhnlichen deutschen Künstlers erstmals in ganzer Breite vor: Halbfigurenbilder, Altargemälde in wichtigen Münchner Kirchen, Historienszenen zur Ausstattung des Alten Schlosses Schleißheim und Andachtsbilder bilden das weite Spektrum von Loths Oeuvre. Zusammen mit einem umfassenden Werkverzeichnis leistet der Band damit einen Beitrag zur Erforschung der wenig beachteten deutschen Malerei zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. (Hatje Cantz)
Versand-Nr. 400173
Statt 49,80 € nur 19,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten