Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kunst- & Künstlerbücher über Deutsche Kunst bis 1800
| | zurück zur Liste

Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland Band 9. Landkreis Altötting

Hg. Hermann Bauer u.a. München 2003.

24 x 33 cm, 256 S., 320 Abb., davon 60 farbig, Ln.
Geistiger und künstlerischer Mittelpunkt im Barock war das Zisterzienserkloster Raitenhaslach. Außer der Klosterkirche mit einem umfangreichen Bernhardzyklus von Johannes Zick haben sich im ehemaligen Kloster sieben Räume mit Deckenmalerei erhalten, darunter der nur Wenigen bekannte Festsaal. Das Verdienst des Klosters war es, mit Johann Baptist Zimmermann und Martin Heigl Münchner Künstler zu beschäftigen, die die Freskomalerei maßgeblich beeinflussten. Mit Franz Joseph Soll aus Trostberg wuchs ein Nachfolger heran, dessen Freskenzyklen als Glanzleistungen der Rokokomalerei im östlichen Altbayern gelten können. Der Band dokumentiert umfassend 250 Fresken von überdurchschnittlicher Qualität aus 29 Bauten.
Versand-Nr. 242993
Statt 120,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten