0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Der Lindenhardter Altar. Grünewald oder Hans von Kulmbach?

Von Italo Bacigalupo. Petersberg 2011.

17 x 24 cm, 400 Seiten, 112 Abb., davon zahlr. farb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 533238
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Der »Grünewaldaltar« mit den »Vierzehn Nothelfern« in der evangelischen Kirche in Lindenhardt bei Bayreuth ist seit 1926 ein fester Begriff in der Welt der Kunstsachverständigen. Seit das Werk jedoch immer deutlicher nach Nürnberg wies, bröckelte die Glaubwürdigkeit der Zuschreibung. Nun zeigt der frühere Lindenhardter Pfarrer, dass der heutige Tourismusmagnet 1503 in der Dürer-Werkstatt entstanden ist, und zwar auf Bestellung des Stifters des Nothelfer-Altars in der Bayreuther Stadtkirche für letzteren Aufstellungsort. Als ausführender Maler nach dem Arrangement des Meisters erweist sich der Dürergeselle Hans von Kulmbach. Der Autor macht archivalisch anschaulich, dass die abgebrochene alte Pfarrkirche in Bindlach, von wo der Altar 1685 nach Lindenhardt abgegeben wurde, nur eine Zwischenstation war. Weil es sich um einen spätgotischen Schrein handelt, der mit seiner geschnitzten Innenansicht, wo die Katholiken die »Verlassene Muttergottes« wahrnehmen, im evangelischen gottesdienstlichen Gebrauch steht, rundet ein kritisches Kapitel über den weiterhin aktuellen Zusammenhang von Jenseitsvorsorge, Buße, Gnade, Heiligenkult, Fegfeuer, Kirchenschatz und Ablass die zwischen den Fachgebieten angesiedelte Neuendettelsauer Doktorarbeit ab. (Michael Imhof Verlag)
Hg. G. Ulrich Großmann. Germanisches ...
Statt 49,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Gottfried Fellner. Regensburg 2016.
24,95 €
Hg. Josef Herberg. Petersberg 2010.
Statt 24,95 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Ursula Ströbele. Petersberg 2012.
Statt 59,00 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Britta Schmitz, Udo Kittelmann. ...
Statt 39,80 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Josef Straßer. 1994.
Statt 99,00 €*
nur 19,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.