Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
| | zurück zur Liste

Zilla Leutenegger. Fairlady Z.

Hg. Museum Franz Gertsch. Nürnberg 2013.

18,5 x 25 cm, 120 Seiten, zahlreiche farbige Abb. geb.
Die Schweizer Künstlerin Zilla Leutenegger (Jg. 1968), die im Herbst 2013 im Museum Morsbroich und im Frühjahr 2014 im Museum Franz Gertsch jeweils mit einer Einzelausstellung vertreten sein wird, hat zu diesen Anlässen im Vorfeld ein neues Künstlerbuch erarbeitet. »Fairlady Z« ist die Bezeichnung für einen japanischen Sportwagen der Marke Nissan, der seinen Ursprung - wie die Künstlerin - in den 1960er Jahren hat. Neben dem Alter ist der Buchstabe Z im Namen eine Gemeinsamkeit, die »Fairlady Z« zum Maskottchen der Künstlerin und schließlich zum Titel der Ausstellung und der dazugehörenden neuen Monographie hat werden lassen. Der Buchstabe Z taucht als Symbol und Zeichen immer wieder in den Arbeiten Zilla Leuteneggers auf, so wie die Figur der Künstlerin selbst, die mal als ungeübte Klavierspielerin, mal als wartende Raucherin, mal als eine Eisbärenküsserin auftaucht. Zilla Leutenegger setzt sich zudem mit der Frage auseinander, welche Kraft der Erinnerung Kleidungsstücke besitzen. Erinnerungen an wichtige und nicht so wichtige Momente des Lebens, etwa die blaue Jeans, welche sie zufälligerweise am 11. September trug, als sie in New York war. (Text deutsch, engl.)
Versand-Nr. 632325
32,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten