Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
| | zurück zur Liste

Tim Eitel. Das investigative Bild. Reflexionsebenen in seinem malerischen Werk.

Von Sara Tröster Klemm, Berlin 2014.

17 x 24 cm, 304 Seiten, 24 farb. u. 50 s/w-Abb., geb.
Von Berlin-Mitte Hipstern, intellektuellen Museumsbesuchern und ziellos streifenden Jugendlichen über Obdachlose bis hin zu Sinti und Roma und Occupy-Aktivisten: Das motivische Spektrum von Tim Eitel entwickelte sich mit geradezu wissenschaftlicher Systematik und Präzision. In hohem Maße reflektiert Eitel dabei das Medium der Malerei und die Rolle des Betrachters. Bisher wurde er in Bezug gesetzt zu Caspar David Friedrich, Piet Mondrian, Edward Hopper und Alex Katz. In der von Sara Tröster Klemm vorgelegten Untersuchung wird erstmals seine Verwurzelung in der altniederländischen und barocken Malereitradition dargestellt. Auch aus der konzeptuellen Fotografie bezieht er wichtige Impulse. Für die Analyse dieses kontrovers diskutierten Künstlers wurde das gesamte Pressematerial seit 2003 ausgewertet. Das Buch gibt einen Schlüssel zur Bild- und Geisteswelt des Tim Eitel in die Hand.
Versand-Nr. 671959
59,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten