Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
zurück zur Liste

Michael Kunze. Les Messieurs d'Avignon

Hg. Gregor Jansen. Kat. Karlsruhe 2007.

22 x 29 cm, 96 S., 63 Farbabb., geb.
Michael Kunzes »Messieurs d'Avignon« sind namhafte Geistesgrößen aus allen Bereichen der Kunst und Philosophie des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts. Es sind die »bösen Buben der Moderne«, die Kunze in über 60 Bildern inszeniert - von Friedrich Nietzsche bis Lars von Trier. Ihnen allen ist gemein, dass sie sich auf unterschiedliche Weise in einer prominenten Abseitsposition befinden: Einerseits sind sie nicht wegzudenken aus ihrer jeweiligen zeitlichen und räumlichen Umgebung, andererseits unterlaufen sie die gängige und akzeptierte Vorstellung von einem stringent verlaufenden Fortschrittsmodell. So ist der Widerspruch das gemeinsame Thema der hier vorgestellten Versammlung. Kunze verweist mit seinem Zyklus auf ein Urbild der - heute begrifflich problematisch gewordenen - Moderne: Pablo Picassos Gemälde Les Demoiselles d'Avignon aus dem Jahr 1907. In diesem prominenten Ausgangspunkt der Avantgarde mit seinen kubistisch analysierten Frauenkörpern fällt neben dem revolutionären Stil eines sofort auf: die Abwesenheit von Männern. Sie finden sich in den Porträts und Bildern Michael Kunzes wieder, in denen ihr Bild- und Gedankenschatz einen Horizont beschreibt, der heute für das Modell einer Moderne jenseits von Karl Marx und Coca Cola Bedeutung erlangt (Text dt., engl.).
Versand-Nr. 365203
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Kunst 21. Jahrhundert

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten