Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
| | zurück zur Liste

K.H. Hödicke

Katalogbuch, Berlinische Galerie 2013.

23 x 27 cm, 120 Seiten, 60 farb. Abb, geb.
K. H. Hödickes gattungsübergreifendes Werk mit hintersinnigem Witz, das von Malerei und Skulptur zu Objektkunst und Film reicht, prägte die Berliner Kunstszene der letzten Jahrzehnte. Sein facettenreiches Schaffen wird nun umfassend und aktuell präsentiert. K. H. Hödicke (Jg.1938) kam 1957 nach Berlin, wo er eine neue Heimat fand. Er studierte an der dortigen Hochschule der Künste bei Fred Thieler, begründete 1964 die Künstlerselbsthilfegalerie Großgörschen 35 mit und lehrte nach Auslandsaufenthalten seit Mitte der 1970er Jahre selbst bis 2006 an der HdK. Sein vielseitiges Werk, das der Neuen Figuration zugerechnet wird, umfasst neue Formen von Malerei und Skulptur ebenso wie Objekte und experimentellen Film. Hödicke beeinflusste zahlreiche jüngere Künstler und gilt als einer der wichtigsten Anreger der Jungen Wilden. Der vorliegende Band zur Ausstellung in der Berlinischen Galerie, die einen bedeutenden Bestand seiner Arbeiten besitzt, gewährt einen Überblick über sein Schaffen.
Versand-Nr. 601047
29,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten