Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
| | zurück zur Liste

George Widener. Secret Universe IV.

Hg. Claudia Dichter, Udo Kittelmann. Katalog, Hamburger Bahnhof Berlin 2013.

20,5 x 24,5 cm, 104 Seiten, 70 farb. Abb. pb.
George Widener hat schon früh eine Vorliebe für Zahlen und Kalender, Numerologie, historische Daten, Bevölkerungsstatistiken und mathematische Berechnungen entwickelt. In seinen klar strukturierten Zeichnungen kombiniert er reale historische Ereignisse mit eigenen Berechnungen, analysiert das Weltgeschehen sowie seine eigene Biografie und entwickelt spezifische Codes für superintelligente Computer der Zukunft. Beeinflusst von den Theorien Ray Kurzweils, einem der führenden Forscher zum Thema der künstlichen Intelligenz, ist George Widener davon überzeugt, daß im Jahre 2045 die Verschmelzung von Hochleistungsrechnern und menschlichen Gehirnen stattfindet und das Bewusstsein in Software verwandelt wird. Die Zahlen und Daten sind für George Widener aber nicht nur intellektuell reflektierte Muster, sie sind Teil seiner inneren Struktur, das grundlegende System seiner Wahrnehmung von Welt. Denn George Widener ist ein Savant mit Asperger Syndrom, ein Mensch mit einer außergewöhnlichen Inselbegabung, die erst spät entdeckt wurde. Der 4. Teil der Ausstellungsreihe »secret universe« gibt Einblick in das vielschichtige Werk von George Widener und zeigt die wichtigsten Werkgruppen der Künstlers, sowie eine Reihe von neuen, eigens für die Ausstellung entwickelten autobiografischen Zeichnungen. (Text dt., engl.).
Versand-Nr. 617008
24,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten