Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
| | zurück zur Liste

Benedikt Hipp. Luxstätt.

Hg. Claudia Emmert. Kunstpalais Erlangen 2013.

23 x 31 cm, 136 Seiten, 80 Farbtafeln, Leinen.
Geheimfächer in antiken Schreibtischen, alte Zeitungsauschnitte und Briefe in Holzkisten, mumifizierte Tierkadaver: Benedikt Hipp (Jg.) ist ein Spurenfinder, der seine Inspiration aus den ungewöhnlichsten und gewöhnlichsten Orten zugleich gewinnt. Mystische Gestalten und geheimnisvolle Räume, absolute Finsternis bis hin zu gleißendem Licht - die Motivik in seinen Ölbildern und Skulpturen bewegt sich an der Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit. Hipp verhandelt Themen unserer Zeit, aber auch literarisch oder kulturhistorisch überlieferte Mythen und persönliche Erinnerungen, und leitet daraus moderne Archetypen unserer Gesellschaft ab. (Text dt., engl.)
Versand-Nr. 613398
39,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten