Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Wilhelm von Kobell (1766 - 1853) Meister des Aquarells

Katalog, Schweinfurt 2006.
22,5 x 28 cm, ca. 144 Seiten mit 111 Abbildungen, davon 103 in Farbe, pb.
Von Claudia Valter. Mit Beiträgen von Rudolf Rieger und Claudia Valter. Nach über 30 Jahren erscheint nun wieder eine Monographie zu Wilhelm von Kobell. Werke aus allen Schaffensphasen des Künstlers werden farbig abgebildet und ausführlich erläutert. Der seit 1793 in München ansässige Wilhelm von Kobell hat entscheidend zur Etablierung einer neuen Landschaftskunst und zu ihrer Fortführung durch die Münchner Schule beigetragen. In seinem umfangreichen Oeuvre setzen die Aquarelle einen deutlichen Schwerpunkt. Angeregt durch die Kompositionen niederländischer Künstler des 17. Jhs entwickelte Kobell um 1800 das Konzept der so genannten Begegnungsbilder, in denen sich Figur und Landschaft gleichberechtigt gegenüberstehen. Die sich insbesondere durch ihr raffiniert nuanciertes Kolorit auszeichnenden Werke charakterisieren Kobell als einen der hervorragendsten Aquarellisten seiner Zeit. Der Katalogband stellt erstmals den kompletten Graphikbestand Wilhelm von Kobells im Museum Georg Schäfer vor. Ausgesuchte Reiter- und Jagddarstellungen offenbaren eindrucksvoll die lebenslange Begeisterung des Malers für Pferde sowie sein Interesse an der Wiedergabe farbenprächtiger Trachten und Uniformen. Einzelne Arbeiten von Kollegen und Schülern belegen seinen Einfluss auf die Münchner Künstlerschaft in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Versand-Nr. 331317
29,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten