Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Peter Fendi und sein Kreis.

Hg. Klaus Albrecht Schöder, Maria Luise Strenath. Katalog, Wien 2007.

21,5 x 30 cm. 177 Seiten, zahlr. farb. Abb. pb.
Ausgehend von Peter Fendi (1796-1842), dem bedeutendsten Aquarellisten und wichtigsten Impulsgeber der Genremalerei des Wiener Biedermeier, zeigt der schöne Band Kostbarkeiten der Aquarellkunst auch von seinen Schülern Carl Schindler und Friedrich Treml. Als wichtigste Auftraggeber/Förderer gelten die Wiener Aristokratie und die Mitglieder der österreichischen Kaiserhauses, hier speziell die Erzherzogin Sophie, die Mutter des späteren Kaisers Franz Joseph I. Besonders die Kinder hebt er in seinen Arbeiten hervor, obwohl er bei der Darstellung auf jeglichen höfisch-aristokratischen Prunk verzichtet. Im Gegensatz zu Peter Fendi sind Carl Schindler und Friedrich Treml auf Motive, die das Soldatenleben zeigen, spezialisiert. Schindler stellt Soldaten in ihrem militärischen Alltagsleben dar, der Soldat als Einzelfigur zieht sich durch Tremls gesamtes Schaffen. Ein illustriertes Ausstellungsverzeichnis sowie bebilderte Textbiografien runden die Publikation ab.
Versand-Nr. 491322
Statt 29,90 € nur 4,97 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten