Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Noble Dreams, Wicked Pleasures. Orientalismus in Amerika 1870-1930.

Von Holly Edwards. Katalog Williamstown, Baltimore 2000/01.
24,5 x 32,5 cm, 224 S., zahlreiche farbige und s/w-Abb., pb.
Just in der Zeit, als die Industrialisierung einen ersten Höhepunkt erreichte und sich eine wirkliche Massenkultur herauskristallisierte, spitzte sich auch die Sehnsucht der wohlhabenden Klasse Amerikas nach einem Arkadien im imaginierten Orient zu. Das Buch beschäftigt sich mit den Stereotypen dieses Exotismus in den Werken einiger der wichtigsten amerikanischen Maler des späten 19. Jahrhunderts. So sind u.a. Frederic Edwin Churchs Behandlung der Exotik durch den Blickwinkel tiefer Religiosität vorgestellt, die kosmopolitischere Lesart des Harems durch John Singer Sargent, die parfümierte Alternative zum Industriekapitalismus in den Landschaften und Marktszenen von Samuel Colman und Louis Comfort Tiffany und die Interpretationen des Orients als Ort der Emanzipation durch die einzige weibliche Malerin der Orientalisten, Ella Pell. Präsentiert werden neben Gemälden auch Möbel und Innenraumdekor sowie verschiedene Objekte aus der Massenkultur. (Text engl., Clark Art Institute)
Versand-Nr. 552160
Statt 54,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten