0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Monet oder der Triumph des Impressionismus.

Von Daniel Wildenstein. Köln 2017.

24 x 31,5 cm, 480 S., 527 Abb. in Farbe, geb. Sonderausgabe.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar
Versand-Nr. 486086
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Abgesehen von Turner hat sich kein anderer Künstler mehr als Claude Monet bemüht, das Licht selbst auf Leinwand festzuhalten. Unter all den Impressionisten war dies jener Künstler, den Cézanne als »nur ein Auge, doch - mein Gott - welch ein Auge!« bezeichnete und der, direkt nach der Natur malend, bedingungslos am Prinzip der absoluten Treue gegenüber dem visuellen Empfinden festhielt. Man könnte sagen, dass Monet die Möglichkeiten der Farbe neu entdeckt hat und dass die von Monet in seinem langen Leben geschaffenen Werke unsere Wahrnehmung der natürlichen Welt und ihrer Nebenerscheinungen für immer verändert haben - sei es durch sein frühes Interesse für japanische Holzschnitte, seine Zeit als Rekrut im grellen Licht Algeriens oder seine persönliche Bekanntschaft mit den bedeutendsten Malern des späten 19. Jahrhunderts. Den Höhepunkt seiner Erkundungen bildet die in seinem eigenen Garten in Giverny entstandene späte Seerosen-Serie, die in ihrem Streben nach fast vollständiger Gestaltlosigkeit in der Tat den Ursprung der abstrakten Kunst bildet. Diese Biografie wird einem äußerst bemerkenswerten und extrem einflussreichen Künstler vollständig gerecht und bietet neben detaillierten erhellenden Kommentaren zahlreiche Reproduktionen und Archivfotos. »Die Biografie ... wird durch alte Photographien begleitet, so dass Monets Welt bildlich auferstehen kann. Bezeugt wird so, dass Monet sich beim Malen an das hielt, was er sah, nur dass er am Anfang seines Lebens anders sah als am Ende. Aber in diesem Prozess des Sehens und der Widergabe des Gesehenen liegt ja gerade Monets Bedeutung. Diese dokumentarische Ergänzung für sich alleine wäre noch nicht erwähnenswert, erst die großzügige visuelle Inszenierung, mit der sie vorgenommen wird, ist es.« (Basler Magazin). »Dies ist das Buch über Monet; alles davor oder danach Veröffentlichte kann dagegen nur klein erscheinen [...]. Die einzige leicht beschaffbare Publikation, die einen lückenlosen Überblick über Monets Werk gibt - mit anderen Worten: mehr geht nicht.« (The Good Book Guide, London)
Katalogbuch, Albertina Wien 2012.
Originalausgabe 39,95 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von Lynne Bassett. New Hampshire 2009.
Statt 60,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Günter M. Ziegler. München 2013.
Statt 24,99 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Katalog, Bonn 2008.
Originalausgabe 49,95 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Jacques Dalarun. Darmstadt 2017.
Originalausgabe 128,00 € als
Sonderausgabe** 24,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.