Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Melbye. Maler des Meeres.

Hg. Anja Dauschek u.a. Katalog, Altonaer Museum Hamburg 2017.
23 x 28 cm, 240 S., 200 farb. Abb., geb.
Für seine Zeitgenossen war der dänische Maler Anton Melbye (1818 - 1875) eine Berühmtheit. Seinen Ruhm verdankte er einzigartigen Seestücken: emotional aufgeladenen »Meereslandschaften«, besetzt mit Segel- und Dampfschiffen, die zwischen Naturalismus und Symbolismus oszillieren, und seinen lichterfüllten Kohle- und Kreidezeichnungen, die ihn als ebenso virtuosen Landschaftsmaler verraten. Melbye studierte in Kopenhagen bei Christoffer Wilhelm Eckersberg im »Goldenen Zeitalter« dänischer Malerei. In der Kunstmetropole Paris fand er zu einer eigenständigen Malweise, am Bosporus zu seinen intensiven Farben. In den 1860er Jahren lebte Melbye in Hamburg, und hier waren seine Werke hochbegehrt. Noch heute findet sich ein Großteil seines Oeuvres in Hamburger Privatsammlungen und in Hamburger Museumsbesitz. Heute kaum noch bekannt, harrt Melbyes Werk einer Wiederentdeckung. Zu seinem 200. Geburtstag widmet das Altonaer Museum dem Künstler eine große Ausstellung, die erste Einzelausstellung seit 1900. Der erste Bildband zu Anton Melbyes Schaffen präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse und stellt einen Künstler vor, dessen Leben und Werk quer durch Europa führen. Der Großteil der Bilder wird hier erstmals publiziert. (Text dt., engl.)
Versand-Nr. 1013122
34,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten