Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Lichtgestöber. Der Winter im Impressionismus. Leinen.

Hg. Oliver Kornhoff. Katalog, Arp Museum Rolandseck 2012.

21 x 27,5 cm, 184 Seiten, 122 farb. und 63 s/w-Abb., Leinen.
»Ich habe heute während des Tages im Schnee gemalt, der unaufhörlich herniederfiel. Sie hätten gelacht, wenn Sie mich so gesehen hätten, weiß von Kopf bis zu den Füßen, mit einem Bart, der von Eiszapfen wie Stalaktiten starrt.« (Claude Monet). In einmaliger Weise spiegeln sich die außergewöhnlich strengen europäischen Winter der 1870er und 90er Jahre in der impressionistischen Landschaftsmalerei ihrer Zeit. Über 60 Winterlandschaften von namhaften Künstlern zeigen Facetten der kühlen Jahreszeit - vom lichten Schneegestöber bis zum frühlingshaften Tauwetter. Ausstellung und Katalog bieten eine in Deutschland erstmalige Betrachtung dieses Phänomens und werden durch einen interdisziplinären Zugang und den Brückenschlag vom Klimaphänomen im 19. Jahrhundert zu den Indikatoren des heutigen Klimawandels zu einem einzigartigen Erlebnis. Mit Werken von Camille Pissarro, Claude Monet, Max Liebermann, Paul Gauguin, Christian Rohlfs, Vincent van Gogh, Edvard Munch, Emil Nolde u.a. Der Deutschlandfunk war beeindruckt: »Kunst darf auch einfach mal nur schön sein!«
Versand-Nr. 743860
39,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten