Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Jules Wièse und sein Atelier. Goldschmiedekunst des 19. Jahrhunderts in Paris.

Von Silke Hellmuth. Berlin 2013.

22 x 29,5 cm, 304 Seiten, 170 meist farb. Abb., geb.
Er war ein begnadeter Goldschmied: der gebürtige Berliner Jules Wièse, der 1839 nach Paris auswanderte und im aufblühenden Atelier von François Désiré Froment-Meurice rasch Karriere machte. Das Werk Wièses umfasst Objets d'art, Schmuck, Galanteriewaren, Kirchengeräte und Zierwaffen - heute begehrte Sammlerstücke auf dem internationalen Kunstmarkt. Dieses Buch stellt seine überaus kunstfertigen Arbeiten erstmals umfassend vor. Es schildert darüber hinaus die spannende Sozialisation eines preußischen Handwerkers in Frankreich, beleuchtet die Auswirkungen der Industrialisierung auf künstlerische Kreativität und gewährt Einblick in die faszinierende Welt der dekorativen Künste. Mit traumhaften Fotos der kunstvollen Preziosen.
Versand-Nr. 638293
Statt 69,90 € nur 29,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten