Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Historienmalerei in Wien. Anselm Feuerbach und Hans Makart im Spiegel zeitgenössischer Kritik.

Von Doris H. Lehmann. Köln 2011.

17 x 24 cm, 527 Seiten, 124 s/w- und 20 farb. Abb. auf 64 Tafeln, geb.
Die Rivalität zwischen dem »verkannten Künstler« Anselm Feuerbach und dem »Malerfürsten« Hans Makart ist legendär. Ihre sensationellen Ausstellungen modernisierten die Wiener Kunstszene und polarisierten die Debatte um die angemessene Ausstattung der monumentalen Ringstraßenbauten. Der Vergleich ihrer künstlerischen Strategien präsentiert die Historiengemälde dieser »Antipoden« in neuem Licht. Detaillierte Analysen zeitgenössischer Kritiken, Bildvergleiche, historische Karikaturen und Fotografien lassen die Positionen beider Künstler und die »Makartzeit« lebendig werden. Der umfangreiche Quellenanhang bietet neue Einblicke in den Kunstbetrieb des Wiener Ringstraßenprojekts. Ein Register erschließt die Dokumente für weiter führende Studien. Ergänzend zur derzeitigen Makart-Doppelausstellung in Wien mit ihren beiden Katalogen, die wir ebenfalls für Sie bereithalten! (Böhlau)
Versand-Nr. 538043
70,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten