Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Grenzen der Männlichkeit - Der Androgyn in der französischen Kunst und Kunsttheorie 1750-1830

Von Mechthild Fend. Berlin 2003.

17 x 24 cm, 260 S., 87 Abb., pb.
Der androgyne Jüngling und der verweiblichte männliche Akt sind in der Bildkultur des französischen Neoklassizismus ungewöhnlich präsent. In der Epoche der Französischen Revolution kommt es nicht nur zu einer Maskulinisierung der Kultur, sondern ebenso zu einem Infragestellen der Männlichkeitsideale. Mechthild Fend untersucht die erotische und effeminierte Männlichkeit im Übergang von höfischer zu bürgerlicher Gesellschaft. Der Androgyn stellt sich dabei als eine für Umbruchphasen charakteristische Krisenfigur heraus.
Versand-Nr. 260045
49,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten