Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Gottfried Lindauer. Die Maori-Portraits.

Hg. Britta Schmitz, Udo Kittelmann. Katalog, Alte Nationalgalerie Berlin 2014.

192 Seiten, zahlr. Farbtafeln und teils farb. Abb., pb.
»Die Nationalgalerie wird mit der Ausstellung Gottfried Lindauer. Die M?ori Portraits erstmals in der Alten Nationalgalerie Gottfried Lindauer (1839-1926) vorstellen, dessen Werke außerhalb von Neuseeland fast unbekannt sind. Es ist das erste Mal, dass die Nachfahren der dargestellten Personen zusammen mit Haerewa (maorische Wissenschaftler und Künstler, die als Berater der Auckland Art Gallery Toi o T?maki tätig sind) ihre Erlaubnis erteilt haben, die Bilder außerhalb von Aotearoa Neuseeland zu zeigen. Die Gemälde haben Neuseeland nie verlassen, weil die Nachfahren der im Porträt dargestellten Personen das Gedenken an die Ahnen lebendig bewahren und die Verbindung der Generationen zu Abstammung, Geschichte und Identität bis heute vergegenwärtigen. Gottfried Lindauer, 1839 in Pilsen (heute Tschechien) geboren, ist einer der wenigen Maler des späten 19. Jahrhunderts, der sich in seinem Werk beinahe ausschließlich der Darstellung einer indigenen Bevölkerung, der M?ori in Neuseeland, im Porträt und Genrebild widmete ...« (Pressetext Nationalgalerie). Alle Porträts werden ganzseitig abgebildet und jeder Dargestellte ausführlich vorgestellt. (Text dt., engl.)
Versand-Nr. 696030
Statt 39,80 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten