Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Caspar David Friedrich. Frauenbilder.

Von Hermann Zschoche. Frankfurt/M. 2015.

20 x 24 cm, 120 Seiten, 100 farb. u. s/w-Abb., pb.
Bei näherem Hinsehen begegnen uns Frauengestalten über Jahrzehnte in Friedrichs Gemälden und Zeichnungen. Eine Hauptrolle spielt Caroline Bommer, seit 1818 Friedrichs Ehefrau. Die offizielle zeitgenössische Kunstkritik wird von Männern dominiert, weshalb unsere Aufmerksamkeit auch den wenigen Frauen gilt, die sich über Friedrichs Bilder äußern. Für Johanna Schopenhauer haben sie »einen schwermütigen, geheimnisvollen religiösen Sinn; sie ergreifen das Gemüt mehr als das Auge.« Die englische Schriftstellerin Anna Jameson wirft den deutschen Künstlern die steife und pedantische Ausführung vor. Sie seien führend in der Geschichtsmalerei, aber ihren Landschaften, selbst den schönsten, fehle es an Atmosphäre. Zu Friedrich notiert sie: »Einer der poetischsten deutschen Landschaftsmaler. Er ist ein ziemlicher Manierist in der Farbe, wie Turner, aber im entgegengesetzten Übermaß: Sein Genius schwelgt in Düsternis, wie der Turners in Licht schwelgt.«
Versand-Nr. 740993
29,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten