Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Wer ist schon alt. Eine Kulturgeschichte des Alterns.

Von Juliane Haubold-Stolle, Alexander Schug. Berlin 2010.

11,5 x 17 cm, 160 Seiten, zahlr. s/w-Abb., pb.
Wir alle haben spontane Assoziationen zum »Alter«. Oft ist das Alter angstbeladen, doch genauso wird es als Befreiung und Erkenntnisgewinn erlebt. Die Autoren zeichnen unsere Einstellung zum Alter und den Alten über den Lauf der Geschichte nach - und präsentieren eine bebilderte und erkenntnisreiche Kulturgeschichte des Alterns. Sie zeigen, wie sich unsere Vorstellungen von den Alten und die Selbstbilder der heute manchmal zu »golden agers« verklärten Generation über die Jahrhunderte veränderten. Das Thema ist von aktueller Brisanz: Angesichts der seit einigen Jahren prophezeiten »Vergreisung der Gesellschaft« und den für manchen sich daraus ergebenden »Sorgen« wird das Alter hinsichtlich seiner Potentiale untersucht - und festgestellt: Das Alter hat viele Gesichter.
Versand-Nr. 721018
Statt 12,90 € nur 7,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten