0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Von der jüdischen Sekte zur Staatsreligion. Machtkämpfe im frühen Christentum.

Von Irmgard Bruns. Düsseldorf 2008.

14 x 21,3 cm, 240 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 404411
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Kirchenhistoriker haben das Zusammenleben im frühen Christentum als ausgesprochen harmonisch und in Übereinstimmung mit den Lehren Jesu geschildert. Die Quellen vermitteln jedoch ein anderes Bild. Zahlreiche Machtkämpfe und Auseinandersetzungen kennzeichnen den Weg des frühen Christentums, der neben Kontinuität vielfache Brüche und Neuansätze kennt. Das Buch stellt neue Thesen auf bezüglich des judenchristlichen Einflusses auf die Entwicklung etwa der Amtskirche und die Behandlung der Frauen. Es macht deutlich, wie eine straff organisierte »rechtgläubige« Gemeinde die Macht über die Kirche und im Staat gewinnt. Alternative christliche Strömungen sowie konkurrierende Religionen wurden bekämpft und gewalttätig verfolgt.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.