0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Tintin, und wie er die Welt sah. Fast alles über Tim, Struppi, Mühlenhof & den Rest des Universums.

Von Georg Seeßlen. Berlin 2011.

10,5 x 14,5 cm, 264 S., 21 Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar
Versand-Nr. 1149202
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

24 1/2 Bände umfassen die Abenteuer von Tim und Struppi (»Les Aventures de Tintin«), die der belgische Autor und Zeichner Georges Remi, genannt Hergé, von 1929 bis zu seinem Tod im Jahr 1983 gestaltete (den 25. Band, »Tim und die Alphakunst«, konnte er nicht mehr vollenden). Das Wort »Klassiker« für diese Serie ist eine Untertreibung. Doch »Tintin« ist weit mehr als eine Abenteuerserie, die die franko-belgische Comic-Kultur maßgeblich beeinflusste: Es ist die Arbeit, die den Stil der »ligne claire« begründete, es ist das Konzept der Verbindung von Abenteuer, Komik und Satire, die prägend wurde für die grafische Kunst in Europa, es ist der Held, der in allen Medien, als Realfilm, als Animationsserie, als Roman-Gestalt, als Zitat in der Kunst, als Plastikfigur etc. reüssierte, und es ist eine Weltsicht, über die sich die »Tintinologen« dieser Welt den Kopf zerbrechen: voller Zeitgeist, Widerspruch und sogar Abgrund. Nun hat sich der amerikanische Regisseur Steven Spielberg seinen Traum erfüllt und einen, nein, natürlich den großen »Tintin«-Film gedreht (der im Buch selbstredend ausführlich erörtert wird). Allerspätestens jetzt ist klar: »Tintin« gehört zum Weltkulturerbe. Das Buch verfolgt die Entstehungsgeschichte des »Tintin«-Kosmos, stellt einige der unbekannteren Regionen darin vor (wie etwa einen bezaubernden »Tintin«-Puppenfilm), erklärt den Einfluss von Hergés Konzept der »klaren Linie« und des »erzählenden Comic« auf die Entwicklung der grafischen Künste und die Mythopoetik der Welt um Mühlenhof, und scheut auch die Kritik nicht gegenüber einer Weltsicht, die gelegentlich durchaus propagandistische und rassistische Elemente enthält. »Tintin, und wie er die Welt sah« ist das Buch für kritische Fans und begeisterte Kritiker des findigen Reporters und seiner Freunde, eine kleine Reise ins Innenleben eines Helden vom Rang von Odysseus, Siegfried, Popeye und den Beatles. Tintin bekommt keinen Heiligenschein, noch wird er vom Sockel der popkulturellen Monumente gestoßen, doch eine gehörige Portion Aufklärung muss er sich gefallen lassen.
Hg. Insel Verlag. Berlin 2019.
6,00 €
Hg. Matthias Reiner. Mit Fotografien von ...
14,00 €
Hg. Gisela Lidner. Insel-Bücherei 1248. ...
10,00 €
2er-Set aus Porzellan.
9,95 €
Von Joachim Körber. New Jersey 2011.
Statt 12,80 €*
nur 5,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Text Christian Morgenstern, Ills. Hans ...
15,00 €



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.