Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Steppenkrieger. Reiternomaden des 7.-14. Jahrhunderts aus der Mongolei.

Hg. Jan Bemmann. Katalogbuch, Rhein. Landesmuseum Bonn 2012.

22 x 29 cm, 320 Seiten, 290 Farbabb., geb.
Einzigartige Funde aus der Mongolei, erstmals in Europa präsentiert! Über Jahrtausende stießen Reiternomaden aus den fernen Steppen Asiens bis nach Europa vor. Attilas Hunnen und die Mongolen Dschingis Khans haben sich tief in das europäische Bewusstsein eingeprägt. Die schier unendliche Weite, aus der die Reitervölker stammen, fasziniert heute mehr denn je, dies gilt insbesondere für die Mongolei. Durch die kürzlich erfolgte Bergung von sensationell gut erhaltenen Artefakten aus erfahren wir nun Neues aus der Lebenswelt der mongolischen Reitervölker. Ausstellung wie Katalog präsentieren die gefürchteten Reflexbögen sowie Köcher mit Pfeilen und Reitzeug. Kleidungsstücke, u. a. der älteste erhaltene Filzkaftan, und das einzige bisher bekannte frühmittelalterliche Saiteninstrument beleuchten in Kombination mit detaillierten naturwissenschaftlichen und technologischen Analysen der Artefakte bisher kaum bekannte Aspekte der Kultur der eurasischen Steppenvölker.
Versand-Nr. 558427
39,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten