0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Sören Kierkegaard. Der Begriff Angst. Die Krankheit zum Tode

Hg. Thomas Sören Hoffmann. Wiesbaden 2011.

13 x 20,5 cm, 352 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 304905
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

»...ein ungeheuerliches Buch.« (Romano Guardini). Sören Kierkegaard wurde 1813 in Kopenhagen geboren. In seinen zahlreichen Schriften verband er theologisch-christliche Theorien mit philosophischen Reflexionen und propagierte erstmals die Existenz des Subjekts als einziges Absolutes. Er starb im Alter von 43 Jahren. Mit seinem Werk wurde er zum geistigen Begründer der Existenzphilosophie. In seiner Untersuchung des Begriffes der Angst beantwortet er die ethischen, philosophischen und religiösen Fragen des Lebens.
Von Jacques Tati. Produktion 1947/2015.
Statt 17,99 €
nur 9,99 €
Hg. Bruno Kern. Wiesbaden 2014.
Statt 10,00 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Lukian. Wiesbaden 2011.
Statt 10,00 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Jacques Tati. Produktion 1956/2015.
Statt 17,99 €
nur 9,99 €
Von Günter Jürgensmeier. Berlin 2015.
Statt 89,00 €
vom Verlag reduziert 25,00 €
Wiesbaden 2013.
Originalausgabe 14,95 € als
Sonderausgabe** 5,00 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.