Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Sigmund Freud - Vater der Psychoanalyse

Von Giancarlo Ricci

17,5 x 26 cm, 144 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, gebunden.
Auch wenn er selbst fand, dass sein Leben »äußerlich ruhig und inhaltslos verlaufen und mit wenigen Daten zu erledigen« sei, so hat Sigmund Freuds Wirken doch im »Laboratorium der Moderne« bis dahin geltende Lehrmeinungen erschüttert. Vor etwas mehr als einem Jahrhundert begründete der Wiener Arzt die Psychoanalyse, welche unser Denken, unser Empfinden und unser Leben bis heute nachhaltig prägt und aus der Kultur der westlichen Welt nicht mehr wegzudenken ist. Der »Vater der Psychoanalyse« beschränkte sich dabei keineswegs auf die Untersuchung pathologischer Symptome, seine kulturtheoretischen Schriften liefern Analysen der Gesellschaft und ihrer Werte, Reflexionen zum Ursprung der Religion und dem Kern künstlerischen Schaffens, die auch heute noch spannend zu lesen sind.?In seinem reich bebilderten Buch führt Giancarlo Ricci den Leser an die biografischen Stationen Freuds und gibt einen kompakten Überblick über die Grundzüge der Psychoanalyse. Er schildert ihre Entstehung, stellt die Weggefährten Freuds vor und erzählt von seinen Begegnungen mit anderen bedeutenden Persönlichkeiten seiner Zeit, darunter Thomas Mann, Albert Einstein, Rainer Maria Rilke, Salvador Dalí und Lou Andreas-Salomé.
Versand-Nr. 338745
11,88 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten