0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Respekt im Zeitalter der Ungleichheit

Von Richard Sennett.

304 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 216119
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

In seinem Bestseller »Der flexible Mensch« untersuchte Sennett die Auswirkungen des globalen Kapitalismus auf die Biografien der heutigen Arbeitnehmer. Statt der verheißenen Freiheit und Selbstbestimmung beobachtete er häufig ein Gefühl von Ohnmacht, Isolation und Sinnlosigkeit. Eine Gesellschaftsordnung, so sein eindringliches Fazit, die den Menschen »keinen tiefen Grund gibt, sich umeinander zu kümmern«, könne nicht von Bestand sein. Sennetts neues Buch führt diesen Gedankengang auf überraschende Weise, aber konsequent fort. Angesichts einer Gesellschaft, die von großer sozialer Ungleichheit, ja Ungerechtigkeit geprägt ist, stellt sich ihm die Frage, wie es um die Selbstachtung und den gegenseitigen Respekt ihrer Mitglieder steht.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.