Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Psychoanalyse. Ein Sachcomic.

Von Ivan Ward, Oscar Zararate. Mülheim an der Ruhr 2012.

12,5 x 18 cm, 176 Seiten, zahlr. Abb., pb.
Kann man sich eine Krankheit einfach weg reden? Freud behauptete ja! Natürlich meinte er damit nicht, dass sich Patienten einreden sollen, sie seien gesund; gemeint war vielmehr eine ausgefeilte Redekur, die verborgene Traumata und Trigger für psychische Störungen aufspüren und dem Patienten bewusst machen sollten. Durch dieses Bewusstmachen des Unbewussten sollte eine Heilung erfolgen. Diese Theorie machte Freud zu einer der bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Und es war nicht nur die eigentliche Therapieform die ihn berühmt machte. Er machte das Unsichtbare sichtbar, holte das Innere nach Außen und zeichnete so ein differenziertes Bild der menschlichen Psyche, wie es vorher noch nicht dagewesen war. Ivan Ward und Oscar Zarate zeichnen dieses Bild nach und erklären seine einzelnen Facetten - von der Entstehung der Psychoanalyse, über ihre einzelnen Theorien, ihre Vorgehensweise, die Frage nach ihrer Wirksamkeit, bis hin zu ihren Auswirkungen auf die verschiedene Bereiche unserer Gesellschaft.
Versand-Nr. 733180
12,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten