Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Preußisches Liebesglück. Eine deutsche Familie aus Afrika.

Von Gorch Pieken u.a. Berlin 2007.

272 Seiten, 80 Abb., meist in Farbe, geb.
Das Deutsche Historische Museum Berlin erwarb vor ein paar Jahren das Bild »Preußisches Liebesglück«, entstanden 1890, das einen Schwarzen in preußischer Uniform mit seiner jungen weißen Geliebten zeigt. Was verbarg sich hinter dem Motiv? Der Kunsthistoriker Pieken recherchierte die Hintergründe dieses mysteriösen Gemäldes: den uniformierten Schwarzen hat es tatsächlich gegeben. Sein Name: Gustav Sabac el Cher. Der Vater, August Albrecht Sabac el Cher, war 1843 als siebenjähriger Knabe dem preußischen Prinzen Albrecht zum Geschenk gemacht worden. Der Prinz nahm den Jungen mit nach Berlin und ließ ihn zum preußischen Offizier ausbilden. Seitdem lebt die Familie in Deutschland, mehrere Generationen dienten im kaiserlichen Heer, in Hitlers Wehrmacht und in der Bundeswehr. Selbst den Rassismus der Nazis überlebten die Sabac el Chers. »Was die beiden Autoren zutage förderten, erweist sich als eine höchst erstaunliche und wohl einmalige Familiensaga im Deutschen Reich.«(DIE ZEIT)
Versand-Nr. 400203
24,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten