Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Paran G'Schrey. Ein Herbstblatt vom Asphalt - Liebesbriefe.

Hg. Katharina Ehrlicher, Birk Ohnesorge. Berlin 2013.

23 x 29 cm, 170 Seiten, 85 Farbabb., geb.
Paran G'Schrey (1927-1967) gehörte in den frühen 1960er Jahren zu den Protagonisten des Berliner Informel. Neben seinem künstlerischen Werk hinterließ er eindrucksvolle illustrierte Künstlerbriefe. Es sind spontane, »poetische« Miniaturen. Der in Indien geborene Maler verkörperte die innerlich zerrissene Künstlernatur. Begabt, begeistert und ausgestattet mit höchster künstlerischer Sensibilität kämpfte er um Anerkennung im Berliner Kunstbetrieb der späten 50er Jahre. In den Briefen an seine Geliebte und spätere Ehefrau sind Spuren des Alltagslebens in West-Berlin, Erfolge und Niederlagen bewahrt. Sie sind inspiriert vom Zauber des Verliebtseins, doch spiegeln zugleich sein Hadern mit Kunst und Leben. Der Künstler versah die Briefe mit Gedichten und Illustrationen - kleine Text-Bild-Kunstwerke, die dem heutigen Betrachter zugleich Zeugnis vergangener Schreibkultur sind.
Versand-Nr. 625132
19,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten