Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Nero. Inszenierung der Macht.

Von Holger Sonnabend. Darmstadt 2016.

14,5 x 22 cm, 240 Seiten, 10 s/w-Abb., mit Register, geb.
Nero ist sowohl eine der bekanntesten wie auch eine der markantesten Herrscherfiguren der Antike. Bereits in jungen Jahren wird er, auch dank der Intrigen seiner Mutter, zum Kaiser des Römischen Reiches. 14 Regierungsjahre werden folgen, in denen er einen Spagat zwischen Regierungsarbeit und Kunst versucht. Holger Sonnabend legt hier eine aktuelle, attraktive und spannende Nero-Biographie auf dem neuesten Stand der Forschung vor. Neben den unumstößlichen Fakten, den Stationen seiner Herrschaft, wird Nero auch unter verschiedenen Einzelaspekten beleuchtet. Der Politiker findet dabei ebenso Beachtung wie der Künstler Nero. Abgerundet wird dieses bunte Bild durch die Frage, wie Nero zu dem wurde, was wir heute glauben zu wissen. Denn Nero war mehr als nur der verrückte Tyrann als den ihn die antiken Autoren so gerne darstellen: eine faszinierende Figur in einer spannenden Phase der römischen Geschichte.
Versand-Nr. 746797
29,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten