Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Luxus im alten Rom.

Von K.-W. Weeber. 3. Aufl. Darmstadt 2015.

21 x 27 cm, 208 S., 90 Farbabb., geb.
Luxus ist ein lateinisches Wort - und das kommt nicht von ungefähr. Die römische Gesellschaft der Kaiserzeit mit ihrer scharfen Zweiteilung in Arm und Reich war durch eine ausgesprochen luxuriöse Lebensführung der Oberschicht (einschließlich der neureichen sozialen Aufsteiger) geprägt. Prachtentfaltung und demonstrativer Konsum waren konstitutiv für das Selbstverständnis der Reichen und Mächtigen; Statussymbole dienten vor allem auch dazu, sich innerhalb der Oberschicht gesellschaftlich abzugrenzen. Der Autor entfaltet ein erstaunliches Spektrum des luxuriösen Lebens im alten Rom: von den sprichwörtlichen lucullischen Genüssen auf Tisch und Tafel bis zu Bestattungspracht und Gräberluxus; das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Darstellung des privaten Luxus. Aufgrund der Quellenlage und der besonderen Stellung Roms als Hauptstadt des Imperiums stehen die stadtrömischen Verhältnisse im Vordergrund; vieles lässt sich indes auf Italien und die Provinzen übertragen. Karl-Wilhelm Weeber zeigt die luxuriösen Seiten im Rom der Kaiserzeit: ob Schlemmerei, Prachtvillen oder Gräberluxus - wer zur Oberschicht zählte, konnte buchstäblich von der Wiege bis zur Bahre im Luxus schwelgen. Wie das Luxusleben aussah, aber auch welche Diskrepanz bestand zwischen Reich und Arm, zwischen moralischem Anspruch und dekadentem Lebensstil. »...ein prachtvoll gestalteter Bildband...« (Süddeutsche Zeitung) »...opulentes Werk ... Karl-Wilhelm Weeber beschreibt das Leben und Treiben der oberen Zehntausend des Römischen Reiches in einem bunt-kurzweiligen Buch - dabei stets auf Augenzeugenberichten aus den Tagen der Antike fußend...« (Focus) »Beim ersten Durchblättern stellt man fest, dass hier der Titel auf die Aufmachung des Buches abgefärbt hat. Aufwendig und attraktiv gestaltet, wichtige Zitate und Kapitelanfänge mit Hintergrundbild unterlegt, mit vielen Bildern von hoher Qualität durchsetzt lädt es zur Lektüre ein...« (Bulletin des Schweizerischen Altphilologenverbandes)
Versand-Nr. 360384
Statt 39,95 € nur 19,95 €
(vom Verlag reduziert)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten