0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Leo Baeck Werke in sechs Bänden

Hg. von Albert H. Friedlander u.a.

Sechs Bände, 16 x 23 cm, gebunden.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Ausverkauft
Versand-Nr. 407208
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Im Auftrag des Leo Baeck Instituts New York. Band 1: »Das Wesen des Judentums.« 1998. Das Wesen des Judentums ist das erste und berühmteste Werk aus der Feder Leo Baecks. 1905 als unmittelbare Antwort auf Adolf von Harnacks Vorlesungen über das Wesen des Christentums konzipiert, erfuhr diese Schrift bis 1933 vier erweiterte und ergänzte Auflagen und zählt noch heute zu einer der überzeugendsten Darstellungen der Religion und geistigen Welt des Judentums. 424 Seiten Band 2: »Dieses Volk Jüdische Existenz.« 1996. Leo Baecks letztes Buch muß gelesen werden als ein großes Vermächtnis, in dem sich die Gedanken dieses Systematikers moderner jüdischer Theologie vollenden. Das erste Buch wurde hauptsächlich in Theresienstadt geschrieben, das zweite kurz vor seinem Tod abgeschlossen. Das Buch führt in die Lehre und auch das Leben Leo Baecks ein. Gleichzeitig ist diese Schrift ein Testament des deutschen Judentums, in dem sich das Wesen und die Existenz dieses Volkes noch einmal beweisen. 374 Seiten. Band 3: »Wege im Judentum Aufsätze und Reden.« Als Leo Baeck 1933 seinen Band »Wege im Judentum« der Öffentlichkeit vorstellte, sagte er selbst über die in diesem Band versammelten Aufsätze: »Von Fragen der Menschheit her, von Wegen der Völker aus, vom Leben einzelner kommend wollen sie, daß eines sich aufzeige: der Glauben und das Wissen des Judentums«. Am Vorabend des Holocaust erinnert der große Rabbiner und jüdische Theologe an das Eigene und Eigentliche jüdischer Existenz, skizziert vom Einzelnen oder Einmaligen her, von einem Gedanken oder einer Persönlichkeit aus ihr ganzheitlich-beständiges Wesen. 319 Seiten. Band 4: »Aus Drei Jahrtausenden. Das Evangelium als Urkunde der jüdischen Glaubensgeschichte«. 488 Seiten. Band 5: »Nach der Shoa - Warum sind Juden in der Welt? Schriften aus der Nachkriegszeit. Baeck nach dem Holocaust Texte der Ökumene« Leo Baeck hätte schweigen können. Stattdessen: Nach Theresienstadt und nach den Untaten an seinem Volk spricht er die Deutschen und das Christentum neu an. Die Texte des fünften Bandes dokumentieren diese kritische Begegnung. Zugleich zeigen sie, wie der große jüdische Denker Identität und Aufgabe des Judentums in einer Welt nach Holocaust und Krieg neu bestimmt. 558 Seiten. Band 6: »Briefe, Reden, Aufsätze« Nach den Hauptwerken und Essays der Bände 1-5 werden hier eine Vielzahl kurzer Texte Leo Baecks geboten, die einen wesentlichen Bestandteil seines Lebenswerkes ausmachen. 702 Seiten



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.