Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Keynes. Ein Sachcomic.

Von Peter Pugh, Chris Garratt. Mülheim an der Ruhr 2012.

12,5 x 18 cm, 176 Seiten, zahlr. Abb., pb.
Nach der keynesianischen Theorie kann der Staat in wirtschaftlichen Krisenzeiten durch kluge Investitionen Arbeitsplätze und Nachfrage schaffen. Es entsteht neuer Wohlstand. Mit dieser Initialzündung wird die Sache zum Selbstläufer: Die Steuereinnahmen steigen, so dass der Staat seine Schulden nach kurzer Zeit wieder zurückzahlen könnte. Im Zentrum seiner Veröffentlichungen steht immer wieder die Frage, wie der Kapitalismus gezähmt werden kann. Darüber allerdings wird bis heute erbittert gestritten. Keynes selbst war eine schillernde Persönlichkeit, homosexuell aber mit einer russischen Ballerina verheiratet; kein kalter, reicher Rechner sondern ein Kunstliebhaber, in Gesellschaften geschätzt. Für alle, die Keynes und seine Theorien ein wenig näher kennenlernen wollen, ist dieses Buch der richtige Einstieg.
Versand-Nr. 733601
12,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten