0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Goethes Werk in 143 Bänden - Weimarer Ausgabe - Sophienausgabe

Goethes Werk in 143 Bänden - Weimarer Ausgabe - Sophienausgabe

Limitierte und numerierte Faksimile-Edition

144 Bände in bibliophiler Halblederausstattung, mit ca. 62.000 Seiten im Format 12 x 18,6 cm, limitiert und numeriert.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 135496
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Nachdem 1885 der Nachlaß Goethes in den Besitz der Weimarer Großherzogin Sophie gekommen war, wurde sofort mit den Vorbereitungen zu einer umfassenden Edition begonnen. Die Ausgabe, deren erste Bände1887 erschienen, wurde unter der Bezeichnung Sophienausgabe oder Weimarer Ausgabe bekannt. Der Aufbau des damaligen Goethe-Archives folgte im wesentlichen der Gliederung dieser Ausgabe. 33 Jahre, von 1887 bis 1919, wurden benötigt, bis der letzte, der 143. Band erscheinen konnte. In die bekannten vier Abteilungen wurde die Sophienausgabe gegliedert: 55 Literarische Werke in 63 Bänden (1887-1918), 15 Naturwissenschaftliche Schriften in 14 Bänden (1890-1904), 15 Tagebücher in 16 Bänden (1887-1919), Briefe in 50 Bänden (1887-1912). Was hier in verhältnismäßig kurzer Zeit entstanden war, verdient nicht nur aufgrund des Umfanges und der vorangegangenen Sichtung riesiger Manuskriptmengen heute noch unsere Bewunderung. Vielmehr blieb die Sophienausgabe bis in unsere Zeit die umfangreichste geschlossene Textsammlung zu Goethe und die meistherangezogene Grundlage für den Umgang mit seinen Texten. Die Anordnung der Werke richtet sich nach der Ausgabe letzter Hand. Der Textgestalt wurde die Oktavausgabe zugrundegelegt. Man übernahm die von dem Jenaer Altphilologen Carl Wilhelm Göttling eingeführte orthographische und interpunktionelle Normierung. Ende des 19. Jahrhunderts ging man, durch eine Angleichung an die Orthographie der Zeit, über diese sogar hinaus. Die Vorzüge der Weimarer Ausgabe bestehen in der Vollständigkeit der Texte, in einer guten Zitierbarkeit, und sie wird bis heute am besten der Erfordernissen einer einheitlichen Nachweisbarkeit gerecht. Im Auftrag der Großherzogin von Sachsen gab der Verlag Hermann Böhlau von 1887 bis 1919 die Weimarer Ausgabe (WA von Goethes Werken, auch »Sophienausgabe« genannt, heraus. Aus Anlaß des 250. Geburtstags von Goethe erschien diese umfassende Edition in einem Neudruck nocheinmal. Die Ausgabe ist streng auf 999 Exemplare limitiert. Die Neuausgabe der historisch-kritischen Sophienausgabe umfaßt 143 Bände. Für die Benutzung der Werkes wurde eigens ein Supplement-Band mit dem Titel »Zum Gebrauch« erarbeitet. Ziel dieser Anleitung ist es, dem Leser eine Übersicht zu geben. Erstmals wird auch ein Verzeichnis der in der Sophienausgabe abgedruckten naturwissenschaftlichen Schriften Goethes vorgelegt.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.