0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung.

Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung.

Hg. von Elke Kleinau u.a.

16 x 23 cm, 2 Bände, ges. 1268 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 164127
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Band 1: Vom Mittelalter bis zur Aufklärung. Band 2: Vom Vormärz bis zur Gegenwart. Die zweibändige Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung zeichnet estmals in Text und Bild sowohl die institutionalisierten Formen der Mädchen- und Frauenbildung nach wie auch die Entwicklungen und Verhältnisse der Zeit vor 1800. Lange Zeit schien es, als hätte erst die Pädagogik der Aufklärung Konzepte und Einrichtungen zur Mädchen- und Frauenbildung geschaffen. Daß dies nicht der Realität entspricht, wird im ersten Band deutlich. Es wird der Bogen gespannt vom hohen Mittelalter bis zur Aufklärung: Über Jahrhunderte hinweg ist Frauen der Zugang zu Bildung zwar erschwert oder teilweise sogar ganz verwehrt worden, aber es gab gleichzeitig eine Vielfalt an Bildungsformen und -möglichkeiten, die von Frauen eifrig genutzt wurden: Bildung durch Lektüre, Hauslehrer und Gouvernanten, Bildung im Kreis der Familie, in Klöstern, in Zünften, im geselligen Zusammensein der Geschlechter. Band 2 befaßt sich mit dem 19. und 20. Jahrhundert. Im 19. Jahrhundert gewinnen die Frauen Anschluß an die verschiedenen politischen und sozialen Bewegungen. Die Revolution von 1848 ist zugleich die Geburtsstunde der frühen deutschen Frauenbewegung, die sich die Verbesserung der Mädchen- und Frauenbildung zum Ziel gesetzt hat. Das weitere Themenspektrum umfaßt den Kampf um Zugang zu höherer Schulbildung und zum Unversitätsstudium, die Lage der ersten Studentinnen und Hochschullehrerinnen wie auch die Situation von Wissenschaftlerinnen im heutigen Wissenschaftsbetrieb.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.