Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Gelebt im Paradies. Gestalten und Geschichten.

Von Hermann Sinsheimer. Berlin 2013.

14 x 21,5 cm, 432 Seiten, geb.
Eine literarische Wiederentdeckung! Hermann Sinsheimer (1883-1950), Theaterdirektor, Kritiker, Chefredakteur des Simplicissimus und Redaktuer beim Berliner Tageblatt, zählte zu den bedeutendsten jüdischen Intellektuellen des späten Kaiserreichs und der Weimarer Republik. In seiner Autobiografie erzählt er vom Leben in der Pfalz, in München und Berlin, gibt Porträts seiner Zeitgenossen von Erich Mühsam bis Joachim Ringelnatz, von Frank Wedekind bis Alfred Kerr. Der Band erschien erstmals 1953, jedoch zensiert und verstümmelt. Mit der neuen Ausgabe wird der Text in seiner originalen Form editiert und enthält zudem den Essay »Deutschland - wie nie zuvor«. Darin reflektiert der 1938 emigrierte Sinsheimer, wie und warum es geschehen konnte, dass mit den Juden auch große Teile der deutschen wissenschaftlichen Intelligenz aus dem Land getrieben wurden. Und er fragt, was nach dem verlorenen Krieg mit Deutschland geschehen solle. Der Band bildet den Auftakt einer dreibändigen Sinsheimer-Werkausgabe.
Versand-Nr. 657638
25,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten