Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Fritz Kredel. Das buchkünstlerische Werk in Deutschland und Amerika

Von Ronals Salter. Rudolstadt 2003.

21,5 x 30,5 cm, 216 Seiten, 142 meist farb. Abb., geb.
Grafiker, Buchillustrator, Meister des Holzschnitts Fritz Kredel (1900-1973) ist eine ungewöhnliche Erscheinung in der Geschichte der Buchkunst. Er bewegte sich scheinbar mühelos in und zwischen zwei Kulturen und schuf auf beiden Seiten des Atlantiks ein umfangreiches Œuvre, das in Deutschland wie in Amerika vergleichbare Beachtung findet. Auf der Pariser Weltausstellung 1937 erhielt er die Goldmedaille für Buchillustration, und 1961 schuf er für den amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy das Amtssiegel. Der erste Teil der vorliegenden Monografie bringt einen summarischen Überblick über Kredels illustratorisches Schaffen unter besonderer Berücksichtigung seiner stilistischen Eigenarten und gestalterischen Strategien im Verhältnis zu seinen textlichen Vorlagen. Der zweite Teil, ein deskriptives Werkverzeichnis von über 600 Eintragungen, versucht Kredels buchkünstlerische Arbeiten vom illustrierten Klassiker bis zum Schutzumschlag systematisch und möglichst vollständig zu erfassen. Ein Literaturverzeichnis sowie ein Register runden das Werk ab.
Versand-Nr. 570338
75,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten