Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Friedlieb Ferdinand Runge. Der Bildungstrieb der Stoffe.

Hg. Judith Schalansky. Naturkunden Nr. 12. Berlin 2014.

21,5 x 33,5 cm, 144 Seiten, zahlr. farb. Abb., Leseband, geb.
Als Bilder, die sich selbst malten, wurden die hier erstmals in Buchform veröffentlichten Farbexperimente des als »Dr. Gift« bekannten Hamburger Chemikers Runge (1794-1864) weltberühmt. Die Runge-Bilder sind früheste Beispiele der heute auch im Chemie-Unterricht verwendeten Papierchromatografie. Runge, auf den einige bedeutende Entdeckungen, darunter das Quecksilber-Herz zurückgehen, untersuchte die farblichen Reaktionen beim Kontakt unterschiedlicher chemischer Stoffe wie Ammoniak, Eisen- oder Kupferoxyd. Ergebnis dieser Experimente sind faszinierende Farbexplosionen, die er unter dem Titel »Der Bildungstrieb der Stoffe« in Musterbüchern zusammenfasste. Diese in erster Linie aus naturwissenschaftlichem Interesse geführten Experimente zeugen von einem ästhetischen Willen, der die Avantgarden des 20. Jahrhunderts vorwegzunehmen scheint. Wunderschön gemachte Ausgabe, exzellente Druckqualität, für Sammler, Liebhaber, Kenner.
Versand-Nr. 663816
68,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten