Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Erasmus von Rotterdam.

Von Wilhelm Ribhegge. Darmstadt 2009.

14,5 x 22 cm, 256 S., 10 Abb., geb.
Als Erasmus 1467 in Rotterdam als uneheliches Kind eines Geistlichen geboren wurde, ahnte niemand, dass er einmal »Fürst der Humanisten« oder »Licht der Welt« genannt werden würde. Er war der bedeutendste unter den Humanisten, gleichermaßen hervorragend als Philologe und Theologe wie als Kirchen- und Kulturkritiker. Diesen Aufstieg schaffte er allein durch seine immense Gelehrsamkeit. Die europäische Sprache, mit der er zu vielen bedeutenden Persönlichkeiten seiner Zeit Kontakt hielt war das Lateinische. Philologische Leistungen, schriftstellerischer Ruhm sowie ätzende Kritik der kirchlichen Zustände zeichneten ihn aus, wie überhaupt ein rastloses und fruchtbares Schreiben. Durch den noch jungen Buchdruck wurden seine Schriften über ganz Europa verbreitet. Als Gegenspieler zu Luther ist er für die deutsche Geistesgeschichte von besonderer Bedeutung, denn dies führte zu einem Auseinandergehen von Humanismus und Reformation. Mit Einfühlungsvermögen, großer Sachkenntnis und sprachlicher Eleganz zeichnet Wilhelm Ribhegge das Portrait des großen Europäers.
Versand-Nr. 450200
Statt 29,90 € nur 14,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten