Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
zurück zur Liste

Ein heilbringender Schatz. Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst.

Von Petra Janke. München 2006.

17 x 24 cm, 324 Seiten, 107 Abb., davon 16 in Farbe, pb.
Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jh., Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jhs.
Versand-Nr. 410675
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Kulturgeschichte

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten