0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Dublinesk.

Von Enrique Vila-Matas. Berlin 2013.

12 x 21,5 cm, 300 Seiten, zahlr. Abb., numm., limit., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 605328
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die Verleger, die noch lesen und sich immer schon zur Literatur hingezogen fühlten, sterben allmählich und kaum wahrnehmbar aus. Mit Samuel Riba geht eine Ära dem Ende entgegen. Sein Leben war die Literatur, seine Biographie bestand aus Büchern. Dieser obsessive, in die Jahre gekommene Mann ist melancholisches Opfer der eigenen Literaturverrücktheit. Er träumt von Dublin, wo er den »Bloomsday« begehen will, den 16. Juni, der mit James Joyce in die Weltliteratur eingegangen ist. Für Riba, den sympathischen Verwandten von Leopold Bloom, ist Joyces »Ulysses« der leuchtende Stern in der Gutenberg-Galaxie. Ein tragikkomischer Verleger phantasiert sein Ende, die Bestattung von Buch und Literatur im digitalen Zeitalter - und findet, angekommen in Irlands Hautstadt, eine Lebenszukunft. Dublinesk ist ein wundersames Romankaleidoskop, eine inspirierende Reise durch die Literatur mit der Verbeugung des brillant-witzigen Sprachspielers Vila-Matas vor von ihm verehrten Autoren. Band 341.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.