Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Die Wüste atmet Freiheit. Reisende Frauen im Orient 1717 bis 1930

Von Barbara Hodgson. Hildesheim 2014.

14 x 23 cm, 192 S., geb.
Sie tauschten das Korsett gegen Reithose oder Türkengewand: europäische Frauen und ihre abenteuerlichen Reisen im Orient. Lady Montagu war die erste prominente moderne Europäerin, die den Orient bereiste. In ihren Briefen pries sie das ungezwungene Leben, das die Orientalinnen in ihren Augen führten, und die Freiheiten, die sie selbst dort genoss. Befreit vom Korsett gesellschaftlicher Konventionen in ihren Heimatländern, suchten Generationen von Frauen auf ihren Orientreisen diese von Lady Montagu beschworene Freiheit. Der Band Frauen wie Ida Pfeiffer, Ida von Hahn-Hahn, Gertrude Bell, Louisa Jebb und Rosita Forbes, die lauernden Gefahren und verbreiteten Vorurteilen trotzten, auf ihren Reisen ins ferne Morgenland. »In sieben Kapiteln montiert Hodgson Tagebuchweisheiten, Briefe und Fotos, und so entsteht das Zeit-Panorama einer Welt, sehr exotisch, manchmal erotisch, fast immer staubig.« Der SPIEGEL
Versand-Nr. 343480
Originalausgabe 24,95 € als Sonderausgabe* 6,95 €
(* Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten